Youngsters

DSC_0007-001

Wie in allen anderen Sportarten auch, sollte ein Hauptaugenmerk der Vereinsarbeit die aktive Jugendarbeit sein. Was sind die ganzen heitigen Anstengungen wert, wenn aus der Jugend keine Aktiven nachrücken?
Aus diesem Grund haben wir vor einigen Jahren eine Jugendabteilung gegründet. Unsere ausgebildeten Trainer mit Triathlon-C-Lizenz bieten hier ein wöchentliches Triathlontraining sowie die Begleitung zu Wettkämpfen an.
Das Trainingsangebot reicht vom Indoorcycling bis zum speziellen Ras- und Lauftraining. Besonders beliebt ist außerdem das jährlich im Harz stattfindende Trainingswochenede.
Alternativ veranstalten wir mit unseren Jugendlichen immer wieder Extraaktionen wie zB. Inlineskating oder Schlittschuhlaufen um den Spassfaktor und das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken.

Mitten in der Vorbereitung auf ihre zweite Triathlonsaison befinden sich die Kids der Nachwuchsabteilung vom Tri-Team der TG Lage. Zusammen mit den Trainern Vanessa Mucha, Holger Krause, Andreas Lucht und Frank Lükermann bereitet man sich nun mit Beginn der Sommerzeit wieder spezifisch auf die Anforderungen Schwimmen, Radfahren und Laufen vor. Dabei steht gerade bei den jüngeren Sportlerinnen und Sportlern vor allem auch der Spaß an der Bewegung im Vordergrund. Wer also noch Lust hat sich der Trainingsgruppe anzuschließen meldet sich bitte unter der 05232-68448 bei Frank Lükermannn.

Die genauen Trainingszeiten in den entsprechenden Teildisziplinen findet ihr jeweils mit dem Zusatz „Youngsters“ versehen in unserem Kalender.

Triathlon-Youngsters auch im Dezember aktiv

Neben dem intensiven Schwimm- und Lauftraining war unser Triathlonnachwuchs im Dezember auch beim Adventslauf der TG Lage und der Alternativtrainingseinheit in einer Bielefelder Boulderhalle aktiv.

Mit den Leistungen beim Adventslauf waren die beiden Betreuer Andreas Lucht und Frank Lükermann sehr zufrieden. Wie schon öfters in diesem Jahr stellte man wieder die größte Teilnehmergruppe. Am Start des Schülerlaufs über 1.000 m waren dabei Niklas und Jonas Brinkmeyer, Falk Hanusek, Karlotta Hensch, Jana und Felix Hoffmann, Felix Weckner und Nick Lükermann. Das man mit Nick dabei auch noch den Gesamtsieger des Schülerlaufs stellte erfreute alle natürlich umso mehr. Die Strecke von 5 km nutzten in Lage dabei schon die etwas älteren um ihre Form auf der längeren Strecke zu testen. Diesen Test bestanden Anica Stiller, Joelina Wieneke, Nikolas Böger, und Thoren und Eric Hanusek mit Bravour. Die Zeiten von Thoren und Eric lassen dabei darauf schließen, daß man auch in Zukunft von den Brüdern noch einiges hören wird. Und mit ihrem Bruder Falk zusammen sind sie sicherlich in Lippe das schnellste Nachwuchs-Familien-Trio.

Eine Woche später ließ man dann das Lauftraining zugunsten einer alternativen Trainingseinheit in der Bielefelder Boulderhalle ausfallen. Beim Bouldern handelt es sich um klettern ohne Seil und ohne Sicherung an künstlichen Kletterwänden. In der Bielefelder Halle hat man hier schier unendliche Möglichkeiten sich auf den durch unterschiedliche Farben gekennzeichnete Routen zu beweisen.

Dabei stellten alle Youngsters nach kurzer Zeit fest, dass das Bouldern auf der einen Seite zwar riesigen Spaß macht, es auf der anderen Seite aber auch sehr anstrengend ist. Dankbar wurden da die Tipps und Erklärungen der beiden Boulderexperten aus Bielefeld angenommen, die die Youngsters den ganzen Nachmittag unterstützten. In kleinen Gruppen meisterten alle die ungewohnte Herausforderung und der Nachmittag war ein schöner Abschluss des Trainingsjahres 2013.

Bouldern 2013Adventslauf 2013

Tri-Team-Youngsters der TG Lage in Exter und Verl erfolgreich
Erstmals waren bei den Triathlonveranstaltungen in Exter und Verl auch Nachwuchsathleten der TG Lage am Start. Das das seit über einem Jahr stattfindende regelmäßige Training bestehend aus Schwimmen, Radfahren und Laufen dabei gute Früchte trägt stellten in Exter Annica Stiller, David Kästner, Jonas Brinkmeyer, Nick Lükermann, Fabio Nottebrock und Simon und Nikolas Böger unter Beweis. Über 100 m Schwimmen, 6 km Radfahren und 1 km Laufen zeigten alle sehr gute Leistungen und platzierten sich jeweils im vorderen Feld ihrer Altersklassen. Annica und Fabio sicherten sich sogar jeweils den Gesamtsieg in ihrer Altersklasse und nahmen bei der Ehrung stolz den Siegerpokal dafür in Empfang. Eine Woche später war dann der große Tag für Joelina Wieneke, Lena Schliemann, Felix Weckner, Erik Hanusek und Nikolas Böger. Sie alle starteten bei Verler Triathlon, einer Veranstalltung mit insgesamt über 500 Triathleten über die verschiedenen Distanzen. Erstmals hieß es für die Lagenser auch die Auftaktdisziplin über 200 m Schwimmen nicht im Freibad sondern im See zu absolvieren. Diese ungewohnte Aufgabe meisterten aber alle mit Bravour und legten damit schon den Grundstein für einen guten Wettkampf. Nach den folgenden 10 km Radfahren und 2,2 km Laufen erreichten alle erschöpft aber glücklich und unter Beifall der vielen Zuschauer das Ziel am Verler See. Besonders in Erinnerung bleiben wird diese Veranstaltung wohl Erik Hanusek. Nach dem Schwimmen noch im Mittelfeld liegend startete er auf dem Rad eine große Aufholjagd und ging auf Platz 2 liegend auf die abschließende Laufstrecke. Hier ließ er seinem Kontrahenten keine Change und sicherte sich damit den Gesamtsieg über die Jugenddistanz. Nun heißt es sich erst einmal zu erholen bevor dann ab Ende August die nächsten Wettkämpfe in Lage-Heiden sowie Löhne auf dem Programm stehen. Besonders der Triathlon in Lage-Heiden biete Kindern die einmal Triathlonluft schnuppern möchten hervorragende Einstiegsbedingungen. Auskünfte dazu und zu den Trainingszeiten der Tri-Team-Youngsters erteilt gerne Frank Lükermann unter der Telefonnummer 05232-68448.

Trikids in Münster
Ihre erste etwas weitere Wettkampfanreise mussten am letzten Samstag die meisten der Lagenser Nachwuchstriathleten auf sich nehmen. Früh morgens um 7 Uhr ging es für Jana und Felix Hoffmann, Jasmin und Jessica Nastulla, Nick Lükermann, Henry, Jul und Leo Bussemas, Joelina Wieneke, Felix Weckner, Luca Wortmann, Jonas Brinkmeyer, Falk, Thoren und Eric Hanusek, David Kästner und Marvin Krause nach Münster zum Kidman Triathlon. Beim Kidman handelt sich um einen Triathlon bei dem ausschließlich Kinder an den Start gehen können. Nach dem Schwimmen im Hallenbad ging es mit dem Rad auf einen Rundkurs, auf dem zu Gunsten der Chancengleichheit keine Rennräder zugelassen waren. Wie schon die ersten beiden Teildisziplinen stellte auch der abschließende Lauf für alle kein Problem dar. Schließlich hatten alle in den Vorwochen gut für die Starts in dieser Wettkampfsaison trainiert. Belohnt wurden die Anstrengungen außer mit reichlich Verpflegung auch noch mit einem Finisher-T-Shirt. Für Jana und Felix war es in Münster der allererste Triathlon überhaupt. Dabei hatte mit Felix der mit 6 Jahren jüngste  Lagenser Starter leider mit einem Sturz auf der Radstrecke etwas Pech und konnte den Wettkampf aufgrund einer Platzwunde am Knie nicht beenden. Am Ende der Veranstaltung freuten sich alle über eine gr0ße Tombola an deren Ende alle mit einem Preis bedacht wurden. Auch der Sturz von Felix war dem aufmerksamen Veranstalter nicht entgangen. Felix freute sich riesig als er einen großen Sonderpreis überreicht bekam. Über einen Pokal durfte sich noch Eric für seinen 2. Platz in der Jugend B freuen. Unterstützt wurden alle Starterinnen und Starter tatkräftig durch die mitgereisten Eltern sowie die Trainer Holger Krause, Andreas Lucht und Frank Lükermann. Und sicherlich wird Münster auch im nächsten Jahr wieder auf dem Plan der Trikids stehen.

Triathlonnachwuchs in Lemgo und Gütersloh am Start
Ihre ersten beiden Wettkämpfe der Saison absolvierten die Nachwuchsstarter der TG beim Swim & Run in Lemgo und beim Triathlon in Gütersloh. Während beim Swim & Run noch der Hauptaugenmerk auf den Schülerklassen lag so durfte in Gütersloh auch die Jugend B an den Start. Über die Distanz von 200m Schwimmen, 8km Radfahren und 2,5km Laufen bewies dabei einmal mehr Eric Hanusek sein großes Talent mit Gesamtplatz 2. In der Klasse der Schüler A sprang für Fabio Nottebrock mit Platz 3 ebenfalls wieder ein Topleistung heraus. Aber auch Leo Bussemas und Felix Weckner legten mit ihren Leistungen einen guten Grundstock für die neue Saison. Für alle vier war es der erste Start in Gütersloh über diese im Vergleich zur letzten Saison doch etwas längeren Strecken.
Mit einer weitaus größeren Abordnung war man eine Woche vorher in Lemgo vertreten. Dort musste über verschiedene Distanzen geschwommen und anschließend direkt gelaufen werden. Insgesamt hinter 18 Starterinnen und Startern stand als Vereinsname „Tri Team TG Lage“. Bei den jüngsten gab es bei den Schülern/-innen C die folgenden Platzierungen: Platz 6 Jasmin Nastulla, Platz 10 Pia Kästner, Platz 22 Jana Hoffmann, Platz 2 Rico Nottebrock, Platz 11 Tim Stiller und Platz 12 Falk Hanusek. Schüler/-innen B: Platz 2 Anica Stiller, Platz 3 Karlotta Hensch, Platz 11 Jessica Nastulla, Platz 13 Jule Schliemann, Platz 3 David Kästner, Platz 4 Nick Lükermann, Platz 6 Thoren Hanusek und Luca Wortmann und Platz 12 Jonas Brinkmeyer. Schüler/-innen A: Platz 7 Lena Schliemann, Platz 12 Lucie Buller und Platz 6 Marvin Krause. Für Jana und für Lucie war es in Lemgo der erste Wettkampf überhaupt.
Hätten einige der Kids aufgrund der kalten Finger bei der nicht ganz so schönen Witterung nicht Probleme mit dem Anziehen der Laufschuhe gehabt, wären wohl noch ein paar mehr vordere Plätze heraus gesprungen. Aber auch so waren alle wieder stolz über den absolvierten Wettkampf und ließen sich im Ziel wieder die ein oder andere Strohsemmel schmecken. Als nächstes steht nun die Teilnahme an einer der größten Kindertriathlonveranstaltung in NRW, dem Kids-Man in Münster an.

Tri-Team-Nachwuchs in der Saisonvorbereitung
Eine etwas andere Form der Saisonvorbereitung absolvierte das Jugendteam  der Triathleten.
Zusammen mit den Trainern Vanessa Mucha, Holger Krause, Andreas Lucht und Frank Lükermann verbrachte man einen anstrengenden Nachmittag in der Kletterhalle in Borchen. Mit Begeisterung wurde dort unter fachlicher Anleitung der ein oder andere Meter in der horizontalen zurückgelegt. Die unterschiedlich vorhandenen Schwierigkeitsgrade ermöglichten allen die verschiedenen Erfolgserlebnisse. Als am Nachmittag dann die Kräfte in den Armen schwanden durften sich auch noch die Trainer sowie die betreuenden Eltern Thorsten Stiller und Martin Schliemann davon überzeugen, das es neben dem Triathlon auch noch andere sehr kraftintensive Sportarten gibt.
Am Ende waren sich alle einig, das es auf jeden Fall nicht die letzte alternative Trainingseinheit dieser Art war.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s