Saison 2017

Oktober 2017:
TG Lage Triathlon Youngsters beim Herforder Duathlon ganz vorne

Beim Herforder Duathlon zeigten die Youngsters wieder hervorragende Leistungen.


Emily war bei den Frauen nach dem ersten Lauf ganz vorn, wurde zwar von der später Zweitplatzierten auf dem Rad eingeholt, konnte sich dann aber wieder absetzten und gewann die Gesamtwertung der Damen souverän.
Bei dem Jungs war zu merken das Sie den Wettkampf ohne Vorbereitung und Training angegangen sind. Trotzdem konnte Tim einen ungefährdeten 2. Gesamtplatz (1.AK) einfahren und Henrik musste sich nur dem 2. der Altersklasse im Zielsprint geschlagen geben.
Alles in Allem sind die Ergebnisse der Jungs sehr gut da sie aus der Übergangsphase ohne Training bestritten wurden. Emily’s Leistung spricht für sich.
Herzlichen Glückwunsch!

September 2017:
Kanutour auf der Diemel. Sportlich wie immer – mal ohne Fahrrad, aber mit Schwimmen 😉

Im 2. Anlauf zur Kanutour hatte es nun auch mit dem Wetter geklappt. am 30.09. ging es um 08.30 Uhr ab Treffpunkt Werreanger mit 18 Personen nach Trendelburg zum Hofgut Stammen.
20170930_131405
Es erwartete uns ein , man glaubt es kaum, sonniger Tag auf der Diemel. Anfangs nach der Einweisung ins Kanufahren sind wir dann in mehreren 3er u. einem 4er Boot vom Hofgut Stammen flußabwärts in Richtung Bad Karlshafen aufgebrochen. Nach ca. 2/3 der gut 20 km langen Strecke hatten wir dann unsere erste Pause am Wehr Wülmersen. Bis dahin hatten wir einige Stromschnellen  durchfahren und konnten dann auch mit ein wenig Übung einigermaßen professionell in Mitte der Diemel paddeln. Hin und wieder musste man den Kopf einziehen, um unter den Weidenästen entlang zu fahren, wenn die Navigation zu weit in den Uferbereich nach rechts oder links abdriftete.

20170930_141450Im letzten Streckenabschnitt bis zum Wehr Helmarshausen wurden dann alle Register gezogen, das ein oder andere Boot wurde untereinander gewollt vom Kurs abgebracht – keiner kam bis dahin zum Kentern. Kurz vor dem Ausstieg am Wehr Helmarshausen ließen sich unsere Youngster Jungs dann doch nicht vom Kentern abbringen und erreichten schwimmend das Ziel.

Nach Rücktransport zum Hofgut stammen hatten wir uns dann von der gut 3,5-stündigen Tour bei Grillen und Büfet gestärkt und nett unterhalten.

Ich denke der Eindruck trügt nicht, dass alle großen Spaß mit der für Triathleten ungewohnten Fortbewegungsart hatten. Der Tag war ein voller Erfolg!

 

August 2017:
Die Starter des Tri Team TG Lage sammeln beim Alpla Triathlon in Exter Punkte für die Vereinsmeisterschaft

Wie in jedem Jahr wurden zum Saisonbeginn diverse Wettkämpfe bekanntgegeben, bei denen Punkte für die interne Tri Team TG Lage Vereinsmeisterschaft gesammelte werden können. Neben Schwimmwettkämpfen, Läufen und Radrennen stand auch der Alpla Triathlon in Exter mit seinem hügeligen und deshalb anspruchsvollen Streckenprofil auf dieser Liste. Entsprechend stark war das Tri Team vertreten.

Exter2017-07RennradR.jpgÜber die Volksdistanz finishten 11 Lagenser:
Monika Körner-Downes (28. in 1:20:35) und Michaela Säfken (40. in 1:27:53) bei den Damen sowie Tim Zarges (6. in 1:02:43), Ruben Leßmeier (24. in 1:07:33), Thomas Stölting (39. in 1:10:15), Matthias Kalkreuter (42. in 1:10:36), Stephan Kästner (50. in 1:11:51), Andreas Hanusek (58. in 1:13:05), Thorsten Stiller (72. in 1:15:36), Lukas Fiebig (96. in 1:17:45) und Hacon Walking (105. in 1:19:36) im Starterfeld von 165 Herren.

Die Ydsc_0016.jpgoungsters sammelten nicht nur Punkte, sondern auch Platzierungen auf den Treppchen! In der Klasse Jugend B stand Emily Brandenburg (21:18) mit Thoren Hanusek(19:17) oben auf dem Treppchen. Daneben standen David Kästner (2. in 20:37), der Henrik Schulze (ebenfalls 20:37) auf den letzten Metern die nötigen Zehntel abrang.
Benedikt Fißmer siegte mit 24:40 in der Klasse Schüler B und Jordis Walking verpasste in 27:36 nur um 16 Sekunden den 3 Platz der weiblichen Schüler A.

Herzlichen Glückwünsch!

Juli 2017:
Sportliche Leistungen in familiärer Atmosphäre beim 33. LipperlandtriathlonDSC_0008.JPG

Am Sonntag dem 02.07. fand im Freibad Lage Heiden und Umgebung zum 33. Mal der Lipperlandtriathlon und damit eine der ältesten Triathlonveranstaltungen in Deutschland statt.

Auch in diesem Jahr wurden wieder Bestzeiten von deutlich unter einer Stunde über die Volksdistanz mit 400 m Schwimmen, 20 km Rennrad und 5 km Laufen erzielt: Platz 1 ging an Garvin Krug, Eintracht Hameln mit 0:54:07 gefolgt von Uwe Kramp, Tri Team MAXMO in 0:55:40 und Kai Beinke vom TSVE 1890 Bielefeld in 0:56:27. Tim Zarges (Jahrgang 2001) vom Tri Team TG Lage erzielte einen hervorragenden 4. Gesamtplatz in 0:58:31.

DSC_0081.JPG
Bei den Damen siegte mit Katjana Quest-Altrogge in 1:05:00 eine Lagenserin, die für den Krefelder Kanu Klub erreichte vor zwei Starterinnen des TSVE 1890 Bielefeld das Ziel: Bettina Beinke in 1:06:54 und Stefanie Terstesse in 1:07:10.

DSC_0060.JPG
Bei den Staffeln lag ein Team des TSV Niederelsungen vor „Der Dritte Versuch“ und einem weiteren Team des TSV Niederelsungen. Die Wertung der Firmenstaffeln entschieden die Schiewe Steinbruchbetriebe vor den Teams Phoenix Contact und RC Otto Bad Salzuflen für sich.

So wurden neben der ausgebuchten Volksdistanz auch die verkürzten Schüler- und Jugenddistanzen gut angenommen. Über 66 m Schwimmen, 2,5 km Rad und 0,4 km Laufen bewiesen die Schüler C der Jahrgänge 2008 / 2009 ihre Sportlichkeit: Darya Sklyar vom TG Lage und Roque Führing vom TV Lemgo standen oben auf dem Podium.

Die Schüler B Distanz mit 200 m Schwimmen, 5 km Rad und 1 km Schwimmen gewann Lena Schwarz vom TSV Niederelsungen bei den Mädchen, Malte Meierjürgen vom TV Lemgo war der Erste von 3 Lemgoer Jungen auf den Treppchen.
Dessen Schwester Lene Meierjürgen wiederum gewann über die doppelte Distanz in der Klasse Schüler A. Auch der erste Platz der Jungen ging hier an den TV Lemgo mit Henrik Ewerbeck.

In der Jugend B dominierten dann die StarterInnen des Tri Team TG Lage. Bei den Mädchen siegte hier Emily Brandenburg vor Starterinnen aus Lemgo und Lippstadt während bei den Jungen mit Henrick Schulze, Thoren Hannusek und David Kästner alle Podiumsplätze an die lokalen Starter gingen.

Der Blick auf die Namen, Vereinszugehörigkeiten und Altersklassen der Ergebnisliste vermittelt ein gutes Gefühl für die Besonderheiten des Lipperlandtriathlons: Neben den sportlichen Ergebnissen zählt die familiäre Komponente! Neben den Lagernsern reisten unter anderem die Triathlon Teams aus Lemgo, Bielefeld, Lippstatt, Niederelsungen und Wasserstraße in teils großen Gruppen an, bei denen nicht sDSC_0050.JPGelten sowohl die Eltern als auch die Kinder starteten. Das Ceciliengymnasium Bielefeld war mit 17 StarterInnen vertreten, Rudi Müller vom HCE Eidinghausen startete wiederholt als ältester Starter (Jahrgang 1938!) und einige sind gefühlt seit Jahrzehnten Stammgäste. Neben den Teilnehmern hatten auch die Organisatoren wieder viel Freude am Lipperlandtriathlon.

In dieser Tradition freuen wir uns auf die kommenden Veranstaltungen.

Juni 2017:
Unsere Youngsters werden älter. Zeit für ein neues Teamfoto!

Tri_Team_TG_Lage_Youngsters_2017.jpg

Juni 2017:
Tim Zarges gewinnt Pflüger Volkstriathlon in Harsewinkel,
Tri Team TG Lage insgesamt stark

Da staunte selbst sein Trainer Andreas Lucht nicht schlecht: Beim Triathlon über die DSC_0052.JPGVolksdistanz von 500m Schwimmen, 20km Radfahren und 5km Laufen in Harsewinkel hieß der Sieger Tim Zarges (noch 15!) vom Tri Team der TG Lage. Tim, der noch in der Jugend A startet, verwies mit seiner super Zeit von 1:01:06 über 100 weitere Starter des Volkstriathlons (und auch fast alle Starter des Sprint Wettkampfes über die selbe Distanz!) auf die Plätze. Und das, obwohl sich das Training eigentlich noch in der Aufbauphase für spätere Saisonhöhepunkte befindet. Tim, der als Erster das Becken im Harsewinkler Freibad verließ, wurde auf der Radstrecke zwar vom späteren Zweitplatzierten überholt, erkämpfte sich dann aber beim Laufen die Führung zurück und gewann mit 8 Sekunden Vorsprung.

Über Gesamtplatz 4 konnte sich nach krankheitsbedingter nicht optimaler Vorbereitung Erik Hanusek (2. MJU mit 1:05:03 Volks) freuen. Über diese super Leistungen freuten sich natürlich auch die ebenfalls über diese Distanz gestarteten älteren TGler

  • Monika Körner-Downes > 1. W55 / 9. Gesamt mit 1:19:00 im Sprint Frauen
  • Lars Weckner > 2. M40 / 14. Gesamt mit 1:08:12 Volkstriathlon
  • Jens Jüngling > 3. M40 / 16. Gesamt mit 1:08:28 Volkstriathlon
  • Andreas Hanusek  > 5. M45 / 39. Gesamt mit 1:14:08 Volkstriathlon
  • Frank Lükermann > 8. M50 / 28. Gesamt mit 1:15:22 Sprint Männer

Aber nicht nur die älteren Youngster hatten einen super Tag erwischt. Die Klasse der Jugend B gewann mit Thoren Hanusek der jüngere Bruder von Erik. Auf Platz 3 folgte Henrik Schulze und direkt dahinter Jonas Brinkmeyer. Auf Platz 10 komplettierte Markus Panhorst die Tri Team TG Lage Youngsters. Und auch bei den Schülern erreichten Falk Hanusek und Niklas Brinkmeyer tolle Platzierungen.

DSC_0160.JPGBei der Kurzdistanz über die Streckenlängen 1000m / 40km / 10km lief Kerstin Nottebrock bei heißen äußerlichen Bedingungen als 1. W45 und insgesamt 4. Frau in 2:17:58 über die Ziellinie.

Mit Spannung erwartet Trainer Andreas Lucht mit seinem Team nun die ersten eigentlichen Saisonhöhepunkte in Bielefeld und beim Heimtriathlon in Lage/Heiden.

Juni 2017:
Herzlichen Dank an unseren neuen Trikot-Sponsor MW1 Group Logistik!

MW1Group

Mai 2017:
Doppelsieg der Tri Team Youngsters zum Saisonstart

DSC_0051Besser hätte die Triathlonsaison 2017 für die Tri Team Youngster nicht beginnen können. Mit Emily Brandenburg und Henrik Schulze gingen beim Saisonstart im Nordbad in Gütersloh beide erste Plätze bei der Jugend B an den Lagenser Nachwuchs. Und das, obwohl man eigentlich noch mitten im Saisonaufbau steckt. Während Emily, die erst in diesem Jahr richtig mit dem Triathlontraining begonnen hat souverän den Titel gewann, war der Ausgang des Rennens der Jungen spannend bis zur Ziellinie. Hier lieferte sich Henrik nachdem er den nach dem Schwimmen DSC_0082führenden Nils Wernicke (TG Lage Schwimmen) beim Radfahren eingeholt hatte, auch auf der Laufstrecke einen packenden Zweikampf mit Nils. Über Platz 1 und 2 entschied am Ende erst die Auswertung der elektronischen Zeitnahme. Trainer Andreas Lucht hatte aber nicht nur Emily und Henrik hervorragend auf den Saisonstart vorbereitet, auch die weiteren Starter Falk Hanusek, David Kästner und Jonas Brinkmeyer belegten vordere Plätze. Ebenfalls im vorderen Feld erreichten Erik Hanusek und Tim Zarges das Ziel. Beide starteten zusammen in einer Staffel über die Sprintdistanz. Das Training, welches in der Vorbereitung auf die Saison 2017 noch gezielter und periodisierter im Winter und Frühjahr durchgeführt wurde, wird sicher noch weitere gute Platzierungen hervorrufen.

Mit Spannung erwartet werden nun die folgenden Wettkämpfe in Oelde, Harsewinkel, Bielefeld, Exter, Verl und natürlich als einer der Saisonhöhepunkte die eigene Veranstaltung in Lage/Heiden.

Insgesamt werden die Nachwuchstriathleten der TG auch in diesem Jahr wieder zirka 100 Starts absolvieren.

Februar 2017:
Tobias Prüßner erfolgreich beim Obsacle Fight auf Norderney

image1Anfang Februar startete Tobias Prüßner vom TriTeam der TG Lage,  beim erstmals ausgetragenen Obstacle Fight auf der ostfriesischen Insel Norderney.  Es handelt sich um einen Hindernislauf,  wobei es nicht nur darum geht,  schnell laufen zu können,  sondern auch die Hindernisse,  die sich den Teilnehmern in den Weg stellen,  möglichst schnell zu absolvieren.

Die Streckenlänge betrug auf der Mitteldistanz, die Prüßner aufgrund einer Fußverletzung der Langstrecke vorzog,  10 Kilometer.

Zur rauhen Witterung der Nordseeküste mit Wind und Kälte gesellte sich der schwierige Untergrund der Lauftrecke, die sich zu einem Großteil aus Sand und Grasboden zusammensetzte.  14 Hindernisse galt es für die Teilnehmer zu überwinden.  Hierbei wurde den Läufern eine Mischung aus Kraft,  Geschick und Mut abverlangt. image2So galt es z.B. sich an Ringen über eine Strecke zu hangeln, Seile hochzuklettern, über eine Slackline übers Wasser zu balancieren, einen Sandkorb zu tragen oder unter Netzen durch die Dünen zu kriechen und vieles mehr. Highlight war ein Parcours im Norderneyer Hochseilgarten wo neben Klettergeschick auch Mut gefragt war, als sich die Teilnehmer über knapp 10 Meter in die Tiefe abseilen mussten. Das Rennen gestaltete sich sehr spannend, da ab km 3 Fynn Holsing aus Lübbecke und Prüßner vom Feld abgesetzt hatten und sich bis kurz vor dem Ziel nichts schenkten. Tempoverschärfungen von Prüßner konnte Holsing jedesmal kontern und auch an den Hindernissen konnte sich keiner der beiden absetzen.

So liefen beiden zusammen auf die Zielgerade um das letzte Hindernis zu absolvieren. Auch hier waren beide gleichauf, sodass sich beide versöhnlich und fair auf einen gemeinsamen Zieleinlauf einigten und zusammen den ersten Platz auf dem Siegerpodest besteigen konnten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s