2015

Oktober 2015: Das TriTeam TG Lage beim Herforder Duathlon

Monika-Henry

Nach einjähriger Pause war es wieder soweit – der Herforder Duathlon wurde von dem RC Endspurt Herford am 03.10.2015 veranstaltet. Mit dabei auch Lagenser Triathleten. Bernd Porath ging nach langer Verletzungsphase an den Start über die Race of the Tops. Hier waren 5 km Laufen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen zu absolvieren. Bernd, der seinen ersten Triathlon im Jahre 1983 absolvierte, ging zum erstenmal an den Start eines Duathlons – kaum zu glauben, aber wahr. Als schnellster Lagenser kam er mit 1.17.15h – AK-Platz 4 – ins Ziel. Toll, dass Bernd nach 32 Jahren immer noch solche sportliche Leistungen bringt – Glückwunsch Bernd – das schaffen nicht viele Athleten. Auch über diese Distanz unterwegs war Lars Weckner mit 1.19.53 – AK-Platz 10 und Monika Körner-Downes mit 1.32.29 – AK-Platz 1.

Von den Youngsters ging David Kästner über die Volksdistanz-Strecke mit 1,6 km laufen, 6,2 km Radfahren und wiederum 1,6 km laufen an den Start mit vielen wesentlich älteren Athleten. Hier wurde David insgesamt 7. Und gewann klar seine Altersklasse. Beim Kids Race waren Pia Kästner (2.AK-Pl.) und Benedikt Fißmer (1.AK-Pl.) dabei.

August 2015: Rekorde purzeln beim 31. Lipperlandtriathlon

Sieger Lipperlandtriathlon 2015

Ecclesia gewinnt 1. Firmenstaffeltriathlon

Lage-Heiden (mk). Der 31. Lipperlandtriathlon der TG Lage avancierte zum Rekordfestival. Erstmals seit der Premiere der Veranstaltung im und um das Freibad Heiden hatte die Voranmeldung die Marke von 200 Teilnehmern überschritten, sodass am Veranstaltungstag keine Nachmeldungen mehr angenommen werden konnten. Dem Anmelderekord folgten dann neue Streckenrekorde bei den Frauen und Männern. Tabea Fricke und Sven Kiene (beide Hannover 96) absolvierten die 400 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen in den Rekordzeiten von 58:59 Minuten bzw. 53:26 Minuten. Das Siegerpodium vervollständigten Uwe Kramp (TSVE Bielefeld) und Nico Markgraf (TSV Anderten) sowie Katharina Erdmann (TSVE Bielefeld) und Mandy Krause (Post SV Lehrte).

Im Schüler- und Jugendbereich erreichten auch lippische Athletinnen und Athleten Podestplätze: Anica Stiller, Carla Hamacher, Erik Hanusek, Thoren Hanusek, Tim Zarges, Nick Lükermann und Niklas Brinkmeyer (alle Tri Team TG Lage) sowie Lene Meierjürgen, Neele Seitz, Pauline Wattenberg, Ann-Kathrin Voigt, Neil Seitz, Henrik Ewerbeck und Simon Berkel (alle TV Lemgo).

Bei dem erstmals ausgetragenen Firmenstaffeltriathlon hatte am Ende das Team der Ecclesia-Versicherung die Nase vorn. Es folgten die Teams von ISR und Otto.

Das Tri Team der TG Lage bedankt sich bei der Freibadinitiative Heiden, dem DRK und allen Helferinnen und Helfern für ihre Unterstützung und bei den Anwohnern für ihr Verständnis bei den Straßensperrungen. Die Fotos von der Veranstaltung können unter www.GTL.fotograf.de eingesehen und bestellt werden.

_

Juli 2015: Tobias Prüßner beim größten Mountainbike-Marathon Österreichs…

Am 11. Juli startete Tobias Prüßner beim größten Mountainbike-Marathon Österreichs, der Salzkammergut Trophy . Es galt eine Distanz von 211,3 km und 7000 Höhenmetern zurückzulegen, was den Teilnehmern nicht nur körperliche Fitness, sondern auch eine besondere mentale Stärke abverlangt. Da es sich um hierbei um ein Ein-Tages Rennen handelt, gilt die Salzkammergut Trophy  als härtestes Mountainbike Rennen Europas.

Bei klarem Himmel und Temperaturen um 15 Grad, fiel um 5.00 Uhr morgens der Startschuss in Bad Goisern am Hallstätter See. Nach einer kurzen Einrollphase von einem Kilometer ging es sofort in der ersten, zwar moderaten, aber mit knapp 1000 Höhenmetern ,langen Anstieg. Handelte es sich bei den Anstiegen überwiegend um Forststraßen sowie Trails mit geringerm technischem Anspruch, hatten die Veranstalter bei den Abfahrten teils sehr schwierige und anspruchsvolle Trails herausgesucht, die Prüßner durch verstärktes und intensives Techniktraining im Vorfeld allesamt nahezu komplett fahren konnte, ihm jedoch ein hohes Maß an Konzentration abverlangten. Bei knapp der Hälfte des Rennens rutschte ihm jedoch auf einer felsigen Abfahrt das Vorderrad weg. Beim folgenden Sturz auf den Fels zog er sich nicht nur offene Wunden an der rechten Körperhälfte zu, sondern auch schmerzhafte Prellungen an Hüfte und Rippen. Aufgrund dieser Prellungen, war es ihm nicht mehr möglich vernünftig zu treten und tief durchzuatmen, was die „restlichen“ 104, nicht minder schweren Kilometer, nicht leichter machte. Erschwerend kam hinzu, daß sich bei dem Sturz auch das Schaltwerk am Hinterrad verbogen hatte. Aufgrund dessen konnte Prüßner die kleinsten fünf Gänge, die in den Anstiegen unbedingt vonnöten gewesen wären, nicht einlegen. Dies und die körperlichen Probleme, zwangen ihn in steilen Anstiegen ungewollt immer öfter vom Rad zum schieben. Aufgeben kam natürlich trotz der, ab dem Zeitpunkt sehr widrigen Umstände, für ihn nicht in Frage und so galt das Motto ab jetzt nur noch in der Karenzzeit von 16 Stunden ins Ziel zu kommen. Bei mittlerweile Temperaturen über 30 Grad und weiterhin strahlendem Sonnenschein, kämpfte er sich weiter über die schwere Strecke.  Kurz hinter dem letzten Kontrollpunkt knapp 15km vor dem Ziel entlud sich durch die Hitze des Tages ein heftiges Gewitter mit Hagel und Sturmböen, das Prüßner nun auch noch in voller Gänze mitnahm. Kurz vor 21 Uhr erreichte er nach allen Schwierigkeiten überglücklich das Ziel als. Von über 800 gestarteteten Teilnehmern, erreichten nur knapp über 400 das Ziel. Diese Ausfallquote von rd. 50 % unterstreicht nochmals eindrücklich die Härte dieses Mountainbike Rennens.

März 2015: 120 Teilnehmer beim 10. Crossduathlon im Lagenser Stadtwald

NRW-Starter Tobias Hibbe stellt neuen Streckenrekord auf über die Strong-Distanz

Zur Jubiläumsveranstaltung am 15.März 2015 gab es gleich 2 Rekorde einen Teilnehmerrekord und einen Streckenrekord über die Strong-Distanz.

Bild

Aber ganz von vorne. Nach dem Regen an den Tagen vorher machte die Lauf- und Radstrecke ihrem Namen „Crossduathlon“ alle Ehre – es gab so einige Passagen, wo es so richtig matschig war. Am Veranstaltungstag selber war es trocken, jedoch die Sonne traute sich nicht hervor.

Als erstes gingen die Schüler B, A und Jugend B an den Start ab 10 Uhr. Hier war die Teilnehmerzahl übersichtlich. So konnten auf allen Distanzen die Youngsters des Tri Team TG Lage das Rennen für sich entscheiden. 1.Platz Schüler B – Rico Nottebrock (400 m laufen, 4 km MTB, 400 m laufen), 1.Platz Schüler A – Thoren Hanusek, 1.Platz Jugend B – Tim Zarges und Karoline Rost (alle 1 km laufen, 4 km MTB, 1 km laufen).

Über die Light Distanz von 2,5 km laufen, 8 km MTB, 2,5 km laufen gingen insgesamt 25 Teilnehmer an den Start. Hier entschied Gerald Petri vom TB Cannstatt – 41.31 min. – mit einem Vorsprung von 16 sec. das Rennen für sich. Platz 2 belegte der erst 16-jährige Jan Nikulla vom Bikesport Lippe – 41.48 min. gefolgt von dem Verler Ralf Meiertoberens – 41.59 min. Erik Hanusek – Tri Team TG Lage – erreichte als 7. das Ziel mit 44 min. und Niko vom Tri Team den 15.Platz. Bei den Frauen siegte Michaela Trapp vor Christine Lippelt und Isabel Frerichs.

Spannend wurde es dann um 12 Uhr auf der Strong-Distanz mit 5 km laufen, 16 km MTB, 5 km laufen. Dies hiess 2 x Obstgarten vor der abwechselungsreichen Radstrecke und 2 x Obstgarten nach der anspruchsvollen Radstrecke hoch laufen. Und wer den Lagenser Obstgarten kennt, weiß was das bedeutet. Sowohl die NRW-Teilnehmer als auch die offenen Starter gingen gemeinsam auf die Strecke

Im offenen Feld setzte sich hier Nils Reckemeier von Hannover 96 durch mit 1.14.03h vor Leonard Fenske vom Bike Sport Lippe mit 1.16.29h, gefolgt von Jürgen Wies einem M50-iger Altersklassenathlet mit 1.18.34. Auf Platz 4 gelangte der Lagenser Marius Güths, der sich durch seine Laufleistung so weit nach vorne katapultieren konnte.

Bild

Im NRW Start liess Tobias Hibbe vom BSV Tri Team von Anfang an nichts anbrennen – 17.22 min beim ersten Lauf, 34.44 min. fürs MTB und nochmal 17.59 min. beim 2.Lauf, womit er die bisherigen Finisherzeiten der letzten Jahre pulverisierte mit der phänomenalen Zeit von 1.10.05 h – und das hiess Streckenrekord!!!

Bei den Frauen setzte sich mit klarem Vorsprung Rebecca Reckemeier (ihr Sohn gewann die Light-Distanz) durch mit 1.31.31h vor ihrer Vereinskollegin Petra Majewski und –Berenice May.

Insgesamt konnte sich das Tri Team TG Lage über einen gelungenen Wettkampf freuen. 

Das Tri Team TG Lage möchte sich bei allen Teilnehmern, den vielen Helferinnen und Helfern sowie dem DRK für Ihre tolle Unterstützung bedanken. Wir freuen uns sehr, dass bei unserer Jubliäumsveranstaltung dem 10. Crossduathlon alles so gut geklappt hat.

Vielen Dank nochmal.


Februar 2015: Ehrung für 30. Lipperlandtriathlon

IMG_0898

Kamen. Beim jüngsten Verbandstag des nordrhein-westfälischen Triathlonverbandes (NRWTV) ist die TG Lage für ihren 30. Lipperlandtriathlon geehrt worden. Für das Organisationsteam der Lagenser nahm Matthias Kalkreuter die Ehrung durch den NRWTV-Präsidenten Stephan Biermann in der Sportschule Kamen-Kaiserau entgegen. Der Präsident lobte die Triathlon-Pioniere der 1980er Jahre, welche die damals noch junge Sportart in Deutschland etabliert haben.

Seit dem Jahr 1984 veranstaltet das Tri Team der TG Lage den Lipperlandtriathlon. Nach den Anfängen in Waddenhausen und einer mehrjährigen Austragung am Schul- und Sportzentrum Werreanger findet die von der Sparkasse Paderborn-Detmold präsentierte Veranstaltung nunmehr im und um das Freibad in Heiden statt. An der Jubiläumsveranstaltung im August 2014 nahmen knapp 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer teil. Die 31. Auflage findet am 16. August 2015 statt.

 

Januar 2015: Vereinsmeisterin und Vereinsmeister stehen fest

Bereits im Januar starteten die Vereinsmeisterschaften des Tri Team TG Lage bei den

Schwimm-Stadtmeisterschaften im Hallenbad am Werreanger. Hier mussten 400 m Freistil geschwommen werden. Schnellster war hier Matthias Kalkreuter vor Tobias Prüßner, Volker Büker und Stephan Kästner.Bei den Frauen entschied wie nicht anders erwartet Kerstin Nottebrock das Rennen für sich vor Miriam Brune, Vanessa Mucha und Monika Körner-Downes.

Nach einer langen Pause ging es dann im August um die „Wurst“ bei den weiteren 3 Wettkämpfen. Beim Lagenser Stadtlauf fanden sich Matthias K. und Tobias P. auf Platz 1 wieder vor Björn Reimann und Stephan. Bei den Frauen lief es ähnlich – Platz 1 teilten sich Miriam und Monika. Eine Woche später beim Zeitfahren in Versmold fehlten sowohl Matthias und Tobias (urlaubsbedingt), sodass die Karten neu gemischt wurden. So sicherte sich Stephan Platz 1 und Monika ebenfalls. Letztendlich konnte dieser Zwischenstand am Endergebnis nach dem Triathlon in Exter nichts mehr ändern. Die Vereinsmeisterin heißt

Monika Körner-Downes, vor Miriam, Kerstin und Vanessa, der Vereinsmeister Stephan Kästner vor den beiden 2.Platzierten Matthias und Björn sowie vor Tobias P., Thomas Stölting,, Thorsten Stiller, Karsten Runte, Ruben Leßmeier, Volker Büker, Frank Lükermann  und Axel Wellenkrüger. Die Konstanz an allen 4 Wettkämpfen teilzunehmen hat sich für die beiden Sieger ausgezahlt.

Der diesjährige Ligabetrieb – Landesliga – lief dagegen recht mau. Wie in jedem Jahr fanden die Ligawettkämpfe innerhalb von nur 9 Wochen von Mitte Mai bis Mitte Juni statt an altbekannten Orten wie Gütersloh, Steinbeck, Saerbeck und Verl. Da diese bereits seit vielen Jahren immer wieder Austragungsort der Landesliga sind, fehlt es hier ein wenig an Attraktivität für die Lagenser Triathleten. Denn Mann/Frau probiert gerne mal andere Triathlonveranstaltungen aus mit neuen Strecken und neuen Herausforderungen. So kam es, dass anstelle von 4 erforderlichen Athleten häufig nur 3 an Ort und Stelle waren und die Platzierungen im 2-stelligen Bereich waren. Am Ende  belegte das Tri Team Lage somit Platz 15 Mit dabei waren Thomas Stölting, Lars Weckner, Andreas Lucht, Björn Reimann, Vanessa Mucha und Monika Körner-Downes.

Die Frauen des Tri Team TG Lage hatten sich mit den Paderbornerinnen als Startgemeinschaft für die NRW Liga angemeldet. Allerdings läuft es auch hier mehr schlecht als recht, z.T. verletzungsbedingt. Hier findet der letzte Wettkampf in Krefeld als Mannschaftssprint Ende August statt..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s